private Vorsorge ist unverzichtbar!
Quelle: BAuA
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Quelle: BAuA
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Unfallversicherung

Unsere moderne Gesellschaft ist aktiv und mobil. Man will das Leben in vollen Zügen genießen.

Die Kehrseite der Medaille:

Unfallfolgen Unfallfolgen

Vor allem im Freizeitbereich mehren sich die Unfallzahlen. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur im beruflichen Umfeld. Keine Absicherung der Unfallfolgen im Freizeitbereich.

Ganz oben auf der Unfallstatistik stehen Frauen und Kinder.

Unfalltote 2006

Unfalltote 2005

Insgesamt ereigneten sich in 2006 19.479 Unfälle mit tödlichem Ausgang.

Unfallverletzte 2006 in Millionen!

Unfalltote 2005

Die Gesamtzahl der Unfallverletzten in 2006 wird mit 8,37 Mio. angegeben. Davon ereigneten sich 5,36 Mio. Unfälle in Heim und Freizeit.

Die finanziellen Belastungen nach einen Unfall sind oftmals erheblich. Ein Haus oder die Wohnung muss umgebaut werden, es muss ein Berufswechsel vorgenommen werden oder eine dauernde Pflege ist notwendig.

Die damit verbundenen finanziellen Belastungen sind enorm und können die Existenz gefährden. Deswegen ist eine private Vorsorge unverzichtbar.